Tantra-Rituale – Stützräder auf dem Weg zu mehr Bewusstheit

Tantra-Rituale – Stützräder auf dem Weg zu mehr Bewusstheit

Rituale dienen den meisten Menschen dazu, Übergänge und Lebenskrisen zu gestalten und zu bewältigen. Auf dem spirituellen Weg sind sie jedoch auch Gelegenheiten zur Praxis und zur Transformation. Tantra Rituale, die im Alltag regelmäßig gepflegt werden, können Wunder wirken, indem sie den Weg zur Liebe frei räumen und offenhalten. Der Alltag ist für viele Menschen eine große Herausforderung voller Aktivitäten,

Von Reisen jenseits der Komfortzone

Von Reisen jenseits der Komfortzone

Ja, ich will … Ich finde, dass eine Begegnung mit mir selbst oder anderen erst dann einen tantrischen Charakter bekommt, wenn sie einen bewussten Rahmen hat. Erst dadurch wird das omnipräsente „Geblubbere“ der Welt unterbrochen und es entsteht ein magischer Raum für bewusste Erfahrungen. Dieser Raum ist heilig – heilig im Sinne von „ganz machend“. In der bewussten Verbindung mit

Braucht Tantra Rituale?

Braucht Tantra Rituale?

Was für eine merkwürdige Frage? Rituale führen uns in ein besonderes Geschehen ein, bauen Brücken ohne Worte, verbinden Menschen mit dem Herzen und noch vieles mehr. Rituale können auch für mehr Bewusstheit im Alltag sorgen. Oftmals sind solche festen Gewohnheiten nicht unbedingt als Ritual erkennbar.  Zwei Beispiele:  Meine Oma machte oft Dämmerstunde. Es war die Stunde nach Sonnenuntergang, die Zeit

Dauerhaftes Liebesglück zu zweit?

Dauerhaftes Liebesglück zu zweit?

Dauerhaftes Liebesglück zu zweit? Das ist die Sehnsucht und Hoffnung vieler Menschen. Dabei leben heute mehr denn je als Single. Sollte sich doch da und dort eine Beziehung anbahnen, werden manchmal relativ schnell die Abwehrmechanismen aktiv. Wer sich fest binden will, ist auf einmal mit der Angst konfrontiert, dass die ehemalige Sehnsucht nach dauerhaftem Liebesglück urplötzlich zur Freiheitsberaubung führen könnte.

Selbstliebe in der dunklen Jahreszeit oder Warum ich mich jetzt nicht von meinem Partner/meiner Partnerin trennen sollte

Selbstliebe in der dunklen Jahreszeit oder Warum ich mich jetzt nicht von meinem Partner/meiner Partnerin trennen sollte

Selbstliebe in der dunklen Jahreszeit oder Warum ich mich jetzt nicht von meinem Partner/meiner Partnerin trennen sollte Manchmal wird Selbstliebe nur als Selbstbefriedigung gesehen. Doch Selbstliebe umfasst und durchwebt das ganze Sein in allen seinen Aspekten. Selbstliebe bedeutet, jederzeit innehalten zu können, um dem Spüren Zeit und Raum zu geben. So wird ein Leben jenseits des Verstandes ermöglicht und zugleich eingeübt.

Tantra – das gewisse Etwas für besondere Stunden?

Tantra – das gewisse Etwas für besondere Stunden?

Tantra – das gewisse Etwas für besondere Stunden? Wie ist Tantra in den Alltag integrierbar? Viele Menschen, die Tantraseminare besuchen und dort neue, wegweisende Erfahrungen machen, sehnen sich danach, ihre Erfahrungen in ihren Alltag zu integrieren. Sie möchten mehr Lust und Liebe leben und oft auch ein tieferes Bewusstsein für sich selbst entwickeln. Möglicherweise ist Tantra aber überhaupt nicht für

Tantra im Beruf

Tantra im Beruf

Tantra im Beruf Tantra im Beruf? Wie soll das gehen? Genau diese Frage beschäftigt mich seit vielen Jahren. Auf der einen Seite erlebe ich den achtsamen und respektvollen Umgang miteinander in den Kursen der Schule des Seins. Auf der anderen die aufs Funktionieren getrimmte, manchmal skurrile berufliche Umwelt. Es muss doch möglich sein, einen Teil des leichten, lebendigen Miteinanders auf

Die drei tantrischen Bewusstseinsfelder im Alltag

Die drei tantrischen Bewusstseinsfelder im Alltag

Die drei tantrischen Bewusstseinsfelder im Alltag Wie wir in der Alltagswelt agieren und reagieren wird maßgeblich von unserem aktuellen Bewusstseinsstand beeinflusst. Also, wie bewusst wir unser Sein wahrnehmen und wie wir uns selbst in den Facetten und Einflüssen dieser Welt sehen. Wobei ein Bewusstseinsstand nichts fest zementiertes ist, sondern sich ständig im Wandel befindet. Wichtig ist, dass sich mit der

Raus aus dem Alltag – rein in den Alltag

Raus aus dem Alltag – rein in den Alltag

Raus aus dem Alltag – rein in den Alltag Vom Flow der Gegenwärtigkeit Ich erinnere mich noch gut – als ich aus meinem ersten Seminar zur Ausbildung als Tantramasseurin wieder nach Hause kam, war ich erfüllt von diesen ganzen Erlebnissen rund um Berührung und Nähe und Körperwahrnehmung, fühlte mich satt an Tanz und Lust und Atem und reicher geworden durch

Tantra im Alltag oder wo bin ich grade?

Tantra im Alltag oder wo bin ich grade?

Tantra im Alltag oder wo bin ich grade? Es sind eher unspektakuläre Weisen, wie ich Tantra wirklich in meinen Alltag bringe und hat weniger zu tun mit Räucherstäbchen und edlem Massageöl. Obwohl es das natürlich auch gibt. Mir geht es zuerst um Achtsamkeit, das meint auch Sinneswahrnehmung, Fühlen und Genuss. Achtsamkeit im Inneren Oft erwische ich mich, wie klein und

Nur 10 Minuten

Nur 10 Minuten

Nur 10 Minuten Neulich fragte mich ein Bekannter, ob die ganzen Tantra-Seminare eigentlich irgendwas in meinem Alltag verändert hätten. Er selber habe letztes Jahr an ganz vielen Tantra-Workshops teilgenommen und da zwar endlich mal Frauen kennengelernt, mit denen er sich sexuell ausleben konnte (was auch sein Hauptmotiv gewesen sei), aber ansonsten hätte ihm das überhaupt nichts gebracht, weshalb er sich

Wahrnehmung, Offenheit und Präsenz

Wahrnehmung, Offenheit und Präsenz

Wahrnehmung, Offenheit und Präsenz Tantra und Alltag? Es ist nicht einfach für mich, die beiden Begriffe unter einen Hut zu bringen. Aber obwohl sie sich zu widersprechen scheinen, nehme ich das als die ‚große Aufgabe’ und ‚große Herausforderung’ für mich wahr. Tantra soll in meinem Leben kein Nischendasein führen, sondern sich in allen Bereichen meines Lebens ausbreiten können. Aber wie?

Alles ist gut ? … Was Tantra im Alltag bringt

Alles ist gut ? … Was Tantra im Alltag bringt

Alles ist gut? …Was Tantra im Alltag bringt Ich werde oft schief angesehen, wenn ich sage: „Alles ist gut“. In den letzten Jahren wird mir daran immer deutlicher, wie sehr mein tantrisches Weltbild mich bestimmt. Ich bin zu tiefst davon überzeugt, dass >alles< >immer< >gut ist<. Also nicht, dass es mal gut werden wird, oder dass es anders sein sollte…

Das Himmelreich ist inwendig in Euch

Das Himmelreich ist inwendig in Euch

Das Himmelreich ist inwendig in Euch Wenn ich im Alltag meiner Liebsten begegne, dann nehmen wir uns erstmal Zeit für ein Seelengespräch, das heißt: wir kommen bei uns selber an, durch Meditation, Tanz oder wonach uns gerade ist. Wir teilen uns aus dem Herzen mit, was uns gerade bewegt, hören einander zu und begegnen uns dabei im Geiste des Namasté.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.