Hard skills meet soft skills

Hard skills meet soft skills

Sollten Tantriker ausgerechnet von BDSMler*innen lernen können? Tantra und BDSM galten lange Zeit als gegensätzlich. Während es im Tantra um Steigerung der Sensibilität,  respektvolle Begegnung auf Augenhöhe, Achtsamkeit, Heilung und Spiritualität ging, so stand BDSM für eher grobe sexuelle Praktiken, den besonderen Kick durch die Verbindung von Lust und Schmerz sowie die erotische Besetzung von Macht und Unterwerfung durch Fesselungen

Der Unterschied

Der Unterschied

Tantra und BDSM Es war in den frühen Tagen meiner Laufbahn als Tantralehrerin. Ich hatte gerade zwei, drei Saisonen in dieser neuen, faszinierenden Rolle absolviert und war stolz auf mein wachsendes Geschick und Verständnis. Da bekamen wir eine Anfrage herein: Ein BDSM-Klub in Wien fragte an, ob wir nicht einen Vortrag über Tantra halten könnten. Da mein damaliger Partner und

Tantrische Sexualität hat keine BDSM-Tabugrenze

Tantrische Sexualität hat keine BDSM-Tabugrenze

Tantrische Sexualität hat keine BDSM-Tabugrenze Ich verweise auf den Tantranetz-Beitrag von Maya Maga und möchte ihren Artikel ergänzen, weil Tantra – gerade bei immer noch tabubelastetem BDSM – die Schattenthemen nicht ausschließen darf. Freude an abgelehnten Rollen – kindliche Auseinandersetzung mit Tod und Teufel Als Kind wählte ich spielerisch Rollen die mir ermöglichten, mich mit dem, was noch nicht Liebe

Tantra & BDSMagie – lustvoll, energetisch, transformativ

Tantra & BDSMagie – lustvoll, energetisch, transformativ

„Tantra & BDSMagie – lustvoll, energetisch, transformativ“ Die bewusste Verbindung von Tantra und BDSM ist ein lustvoller, energetischer und transformativer Zauber für Heilung. Es gibt leider noch viele Vorurteile über BDSM:  „Das ist menschenverachtend“, „Das ist sittenwidrig“, „Die machen sich weh“, „Die sind pervers“ und viele mehr. Wie soll dies mit tantrischer Achtsamkeit und Herzensliebe zu vereinen sein? Licht und

Was dem Einen fehlt, bietet das Andere

Was dem Einen fehlt, bietet das Andere

Was dem Einen fehlt, bietet das Andere Seit Jahren gebe ich Seminare in Tantra & BDSM. Die Verbindung beider Themen, auch in meinen Einzelsessions, ist so selbstverständlich, dass es immer wieder spannend ist, vor der Herausforderung zu stehen, das schon vielfach Gesagte, noch einmal neu zu erzählen. Wenn ich mich an die Frage oben orientiere, komme ich bei dem Begriff

Tantra und BDSM zwei unvereinbare Gegensätze?

Tantra und BDSM zwei unvereinbare Gegensätze?

Meine Erfahrungen mit BDSM als Tantra Lehrerin Als Tantra-Lehrerin gehörte ich zu den Leuten die bei dem Wort „SM“ an Lack, Leder und Hauen dachten, also nix für mich. Ich will liebevolle, zärtliche und spirituelle Begegnungen. Bis zu dem Tag als Wilhelm auf mich zu kam und mir seine Idee vom LiebesKunstRaum unterbreitete. Es sollte eine Mischung aus Tantra, BDSM

Licht und Schatten

Licht und Schatten

Lassen sich Dominanz und Absichtslosigkeit miteinander vereinbaren? Diese Frage hat mich lange beschäftigt.  Mein Weg führte mich über eine schamanische Grundausbildung und Familienaufstellungen zur Erkenntnisarbeit. Parallel entwickelte sich meine Sexualität weiter. Erste Erfahrungen Mir begegnete ein sensibler Mann von großer Ausstrahlung. Sein Wissen um Menschen und die Fragen des Lebens faszinierte mich. Sein Kuss war wie eine Dusche von Licht

Unterhaltung mit einer professionellen Domina

Unterhaltung mit einer professionellen Domina

Unterhaltung mit einer professionellen Domina Um zu diesem Thema nicht nur meine Meinung kund zu tun, sondern auch den Standpunkt des SM zu Wort kommen zu lassen, führte ich über mehrere Wochen ein Email-Gespräch mit einer Freundin, die sich damit auskennt. Hier das Ergebnis: Johannes Ganesh: Hallo Lin, wir kennen uns schon viele Jahre, arbeiteten zusammen am Theater und praktizierten Tantra

Tantra und Sadomasochismus (SM) – Unmöglich oder bereichernd?

Tantra und Sadomasochismus (SM) – Unmöglich oder bereichernd?

Tantra und Sadomasochismus (SM) – Unmöglich oder bereichernd? Lassen sich das Spiel um Dominanz (Beherrschung) und Submission (Unterwerfung) mit Absichtslosigkeit, Präsenz und Anbindung an etwas Größeres vereinbaren? „Dann gehe ich und fühle mich eins mit der mich umgebenden Welt. … fühle mich zufrieden, wahrhaftig, mental erfüllt, lebendig. Ich habe mich gefunden, meinen Körper, meine Seele, ein Stück pures Leben! Ein

Was darf eine Tantramassage kosten?

Was darf eine Tantramassage kosten?

Was darf eine Tantramassage kosten? In der heutigen Zeit wird nahezu alles schneller und verfügbarer. „Coffee to go“ ist da ein typisches Beispiel. Berührung und Begegnung sind nicht erst seit der Erfindung der Tantramassage käuflich. Aber mit Dienstleistungen ist das meist so eine Sache. Viel zu oft werden sie von unerfahrenen Selbstständigen nahe der Grenze zur Selbstausbeutung angeboten. Gleichzeitig wird

Ich Shiva, du Shakti

Ich Shiva, du Shakti

Ich Shiva, du Shakti Ist es an der Zeit, die Fixierung auf Zweigeschlechtlichkeit auch im Tantra zu überwinden? In der Tantraszene ist es weit verbreitet, dass sich Männer und Frauen als Shiva und Shakti ansprechen, im Tantraritual, bei der Massage, aber auch in Kleinanzeigenspalten und auf Partnersuchportalen. Was hat es damit auf sich? Eine gängige Erklärung geht so: In jedem

Hilfe, Frauenkreis!

Hilfe, Frauenkreis!

Hilfe, Frauenkreis! So dachte ich als junge Frau. Wenn in einer Gruppe von Menschen nicht mindestens ein Mann dabei war, fand ich die Zusammenkunft langweilig und uninteressant. Ich war ganz auf Männer fixiert und auf das schöne erotische Spiel mit ihnen. Erst später wurde mir bewusst, dass ich als damalige Vatertochter mit dem reinen Frausein nichts anfangen konnte. Meine Mutter

Aus der Verletzung in die Freiheit

Aus der Verletzung in die Freiheit

Aus der Verletzung in die Freiheit Männer – Frauen – Menschen Gibt es den hundertprozentigen Mann oder eine hundertprozentige Frau? Wenn wir manchen zwielichtigen Pickup-Artist-Manualen oder den Heilsversprechen mancher Männer- oder Frauencoaches Glauben schenken wollen, dann ja! Sogar die Tantraszene beruft sich auf pauschalisierende Aussagen wie „die wichtigste Eigenschaft des Mannes ist die Präsenz“ und „die wichtigste Eigenschaft der Frau

Tantra und Geschlechter

Tantra und Geschlechter

Tantra und Geschlechter Dieses Thema brennt mir schon länger unter den Nägeln, vielen Dank für die Möglichkeit, hier darüber zu schreiben. Als nonbinäre Person (das heißt, ich identifiziere mich weder als eindeutig männlich noch weiblich) habe ich oft Probleme schon mit den Kursbeschreibungen, wenn da steht „Entdecke deine wahre Männlichkeit/Weiblichkeit“ … das ist halt schwierig, wenn man sich da nicht

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.