Tantra – eine heile Welt?

Tantra – eine heile Welt?

Wie Entwicklungstraumata im Tantra aktiviert werden und wie wir damit umgehen können Tantra zieht viele Menschen an, die sich ein erfüllendes Liebesleben wünschen – inklusive frei ausgelebter Sexualität. Auch wenn die Lehre des Tantra weit über dieses Thema hinausgeht, kann Tantra tatsächlich viel zu mehr Lust und Liebe beitragen, auch für mich waren Tantragruppen in dieser Hinsicht ein Türöffner. Die

Tantrischer Phönix

Tantrischer Phönix

Mir ist extreme Demütigung bis zu öffentlicher Beschämung meines sexuellen Seins sehr bekannt. Sehr früh mit Abwertungen bis hin zu Bestrafungen der natürlich sexuellen Entwicklung konfrontiert zu werden ist für jeden Menschen – egal welchen Geschlechts traumatisch. Tantrischer Phönix Mit 25 Jahren bekam ich das erste Mal eine Tantramassage geschenkt. Ich erinnere mich, dass das Lächeln auf meinen Lippen nicht enden

When Consecration Is Not Enough

When Consecration Is Not Enough

Hier eine Übersetzung ins Deutsche (mit Dank an Matthias Jamin.) I came into the world of Tantric massage sort of sideways.  The man I had been seeing for some months was planning to attend a 10-day Tantric massage therapist training and asked me to join him. I liked the idea of sharing Tantric massage skills and intimacy with my partner, and

Mit allem verbunden

Mit allem verbunden

Narben auf der Seele Gewalt hinterlässt immer Spuren. Ob es psychoemotionale Zurücksetzungen oder Vernachlässigungen sind, körperliche Züchtigung von Kindern oder sexualisierte Gewalt. Es muss nicht in dem Ausmaß erlebt werden, wie in der Medienlandschaft präsentierte „spektakuläre Fälle“ von internationaler organisierter Gewalt oder ritueller Gewalt – nein. Es können schon anzügliche Bemerkungen, ungefragte Berührungen, Fotoaufnahmen oder ein einmaliger Übergriff ausreichen, um

Tantra und Trauma

Tantra und Trauma

Das Wort Trauma stammt aus dem Griechischen und bedeutet Wunde oder Verletzung. Für die nachfolgenden Betrachtungen habe ich eher die Bedeutung Verletzung im Sinn, weil diese auch länger in der Zeit zurück liegen kann, wohingegen eine Wunde üblicherweise akuter, frischer ist. Und es soll mehr um Verletzungen der Psyche, der Seele, gehen, wobei selbstverständlich eine Verletzung des Körpers auch seelische

Tantra und Trauma aus drei Perspektiven

Tantra und Trauma aus drei Perspektiven

Erstens bin ich persönlich betroffen von einem Bindungstrauma. Zweitens bin ich Psychotherapeutin. Drittens habe ich Tantra Erfahrung. Ich werde aus diesen Perspektiven über meine Erfahrungen mit „Trauma und Tantra“ berichten und über die Ableitungen, die sich daraus für mich ergeben: ich finde es wichtig, sich als Tantralehrer mit moderner Trauma Forschung gut auszukennen. Die „Betroffenen“ Seite Dass ich an einem

Safety for Body and Soul in Tantra

Safety for Body and Soul in Tantra

Hier eine Übersetzung ins Deutsche (mit Dank an Matthias Jamin.) Tantra teachers (and massage therapists) may or may not care about the injuries to your body or soul, or be qualified to guide you according to your needs. If you know yourself to have a history of attachment wounding, developmental trauma or other types of abuse, take the time to

Halt und Wandlung

Halt und Wandlung

Als ich die Frage zur aktuellen Ausgabe des Tantranetz Blogs, „Braucht Tantra Rituale?“, las, war meine spontane Reaktion: selbstverständlich! Tantra braucht Rituale, genauso wie das Leben im allgemeinen Rituale braucht. Wozu wäre da ein weitschweifigerer Text nötig? Und dennoch erscheint es stets lohnend, sich zu vergegenwärtigen, bewusster zu machen, wie Wörter in Sätzen über die Welt verwendet werden. Um eindeutiger,

Zeit zum Spüren

Zeit zum Spüren

Zeit zum Spüren Wenn eine Beziehung, egal ob wir von einer Paar- oder Freundschaftsbeziehung sprechen, einen Stillstand erlebt, wird es Zeit anzuhalten. Wenn etwas scheinbar in unserem Leben nicht mehr funktioniert, neigen wir oft dazu jemanden oder etwas die Schuld dafür zu geben. Wir suchen im Außen nach Gründen, wer oder was dazu geführt hat. Genau hier setzt Tantra an.

Die duale Achse

Die duale Achse

Tantra und Beziehungskunst passen sehr gut zusammen. Ein typisches Klischee von Tantra ist, das sei spiritueller Sex. Also nicht einfach nur Sex, sondern aus spirituellen Gründen oder Eitelkeit aufgewerteter, »spirituell gemachter« Sex. Das ist in zweifacher Hinsicht falsch. Erstens, weil die Lebensphilosophie des Tantra der körperlichen Liebe nichts Ideologisches hinzufügen, sondern sie auf natürliche, unverklemmte und liebevolle Weise praktizieren will.

Beziehungskunst, Tantra und Liebeslust

Beziehungskunst, Tantra und Liebeslust

Wenn es darum geht zu beschreiben, was „Tantra“ und die „Kunst“, eine Beziehung zu gestalten miteinander zu tun haben, komme ich nicht umhin, das Kamasutra zur Hand zu nehmen. Doch im Vorfeld will ich noch die systemischen Aspekte von Beziehung und Partnerschaft beleuchten und Selbstverantwortung und die Fähigkeit Grenzen zu setzen als unentbehrliche Voraussetzungen für eine erfüllende und gegenseitig förderliche Beziehung aufzeigen.

Was ist eine Beziehung?

Was ist eine Beziehung?

Was ist eine Beziehung? Noch vor wenigen Jahren verstand ich darunter eine Liebesbeziehung und Partnerschaft in der Form, dass zwei Menschen möglichst viel Zeit zusammen verbringen, irgendwann zusammenziehen und nur miteinander Sex haben. Man redet miteinander, vertraut sich, verfolgt gemeinsame Ziele. Das hielt ich für normal. Mehr hätte ich dazu nicht sagen können, außer dass die Details von den Beteiligten

Gibt es eine tantrische Verantwortung?

Gibt es eine tantrische Verantwortung?

Gibt es eine tantrische Verantwortung? Der Dialog zwischen den Welten Tantra. Für die einen eine Welt voller Verheißung, für die anderen irgend so ein indisch angehauchter Sexkult. Mehr will man dann lieber gar nicht wissen. Kaum ein Seminar vergeht ohne die Frage: Wie können wir das, was wir hier erlebt haben, in unseren Alltag mitnehmen? Ich bin immer wieder überrascht,

Du hast mich verzaubert!

Du hast mich verzaubert!

Du hast mich verzaubert! (Sexual-)Magie nennen wir etwas, das wir nicht verstehen Seit ich den „tantrischen Weg“ beschritten habe, bekomme ich des Öfteren diesen Satz „Du hast mich verzaubert!“ oder ähnliche, wie „Was hast Du mit mir gemacht?“ zu hören. Tatsächlich wird den Tantrikern schon mal nachgesagt, dass sie über Zauberkräfte verfügten. Dieser zweifelhafte Nimbus rückt Tantra und die Ausübenden

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.