Schatten lieben lernen 

So vieles lenkt mich gerade ab davon, das Wichtige zu sehen,
sind meine Füße still und noch nicht so weit, den richtigen Weg zu gehen.
Oder geh ich den schon und nehm mir nur nicht die Zeit,
alles auf dem Weg wirklich zu sehen, sind die Augen noch nicht weit?

Ist jeder Tag doch ein Leben für sich,
ein Universum in dem alles enthalten ist für mich.
Liegt es an mir in welche Richtung ich blicke,
seh ich Hoffnung und Liebe, die bilden die Brücke,
oder seh ich Schmerzen und Trauer,
die mich klein und mutlos halten auf Dauer?

Dieser Tag voller Potential und unermesslichem Reichtum 
kann dein Leben verändern und dabei geht es darum,
sich weich und offen zu zeigen wie du wirklich bist,
mit allem was zu dir gehört, was du hast und was du vermisst.

Hab den Mut dir wirklich alles anzusehen und bleib offen,
schau auch dahin wo Schmerzen und die Ängste in der Tiefe darauf hoffen,
endlich gesehen zu werden, endlich zu heilen,
kannst du dich hingeben an die Emotionen, in ihnen einen Moment verweilen.
Um dann dahinter zu sehen, die Ursache erkennen,
erlaube dir stehen zu bleiben, widerstehe dem Drang wegzurennen.

So ganz gesehen, gefühlt und tief erfahren,
ist der Schmerz, die Angst plötzlich garnicht mehr so groß wie sie waren.
Kannst du spüren, wie deine Energie zu dir zurück kehrt,
dich die Annahme auch der Wut in dir etwas lehrt.

Kannst du ganz deutlich das große Bild erkennen,
siehst warum und weshalb, kannst alles benennen.
Die Angst verliert die Macht, der Schmerz löst sich auf,
tief in dir entsteht ein neues Gefühl, achte mal drauf.

Nimm dich selbst wahr und halte dich liebevoll selbst im Arm,
soviel Kraft, soviel Liebe, soviel Klarheit, die vorher nicht war‘n.
Atme tief, atme ruhig und genieße diese Wandlung 
wenn sich in dir die Dunkelheit auflöst in des Lichtes Brandung.

Das Licht in dir wächst mit dem tiefen Erkennen,
in dir ist alles gut, alles richtig, alles wert es zu benennen.
Jetzt beweg dich einmal ganz frei und geschmeidig,
schüttel dich frei und sieh wie sich im Körper auch löst ganz freudig,
das alte Festhalten an Wut, Angst und Zorn,
in dir nun nicht mehr länger bohrt dieser schmerzende Dorn.

Beweg dich frei, spür wie Freude und Glück entstehen,
sieh wie in dir die Erinnerungen an Altes vergehen.
Beweg dich frei und vielleicht magst du auch tanzen,
Du bist ein wichtiger Teil im großen Ganzen.

Leuchte und entfalte deine ganze großartige Kraft,
geh deinen Weg und sieh, wie dein Wirken in der Welt Wunder erschafft.

Du bist wichtig 
Du bist wertvoll 
Du bist einzigartig

Einzigartig 
Unersetzlich 
Liebevoll 
Geliebt 

Es ist!

Iris Chandrika Kurz (Mai 2021)

Medientipps

Umgang mit den eigenen Schattenseiten – ein Vortrag von Sukadev Bretz, Yoga Vidya 2018

Markus Fischer – Schattenseiten erkennen und integrieren – Podcast GFK Ep. 53

Bhagwan – Die Deutschen und der Guru (ARD Mediathek, verfügbar bis 15.2.22)

Spiritueller Faschismus – gefährlich und häufig nicht erkannt (Advaita Maria Bach)

Poesie und Medientipps
Markiert in:            

One thought on “Poesie und Medientipps

  • 16. Juni 2021 um 10:36
    Permalink

    Es ist wunderschön!
    so viel Heilung steht in jedem Wort, in jedem, Satz.
    Es ist!
    Herzlichen Dank das es dich gibt!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.