Liebe sein

Dies ist ein spannendes Thema, da es so viel Spielräume lässt. Nun ist eine „erfüllende Sexualität“ ein sehr individuelles Thema und jeder Mensch wird darunter etwas anderes verstehen. Generell kann Tantra bzw. Neo-Tantra einen Beitrag dazu leisten. Es ist jedoch ein mutiger und anstrengender Weg, wenn etwas einfach nicht funktioniert, mit bewusster Entscheidung seine Komfortzone zu verlassen und den neo-tantrischen Weg zu beschreiten. Die Belohnung dafür ist überwältigend und hört sich eigentlich ganz einfach an: „Liebe sein“.

Tantra berührt und verbindet

Ich bin nun seit über 13 Jahren auf dem tantrischen Weg und habe die Tiefe und Vielfalt von Tantra erleben dürfen. Wie ich selbst Tantra heilend erfahren habe, lebe, praktiziere und mit Tantra im Rahmen von Einzelsessions und in Gruppen arbeite ist ein ganzheitlicher Blick auf den Menschen essentiell. Tantra berührt und verbindet mit sexueller Energie alle Ebenen menschlichen Seins: Körper, Geist sowie Seele.

Körper

In dieser Welt dient unser Körper als Werkzeug für Erfahrungen. Unser Selbst erfährt sich mit und durch unseren Körper. Auf meinem tantrischen Weg ist es grundlegende Aufgabe, mit seinem eigenen Körper in Verbindung zu kommen und eine bewusste Verkörperung auf physischer und energetischer Ebene zu erreichen. Der Ausdruck unserer körperlichen Sexualität zeigt uns unsere zu erlösenden Themen auf. Es gilt, seinen Körper mit den ureigenen auch emotionalen sowie sexuellen Licht- und Schattenseiten anzunehmen. Wichtig ist, auch die „nicht perfekten Seiten“ heilsam zu integrieren. Einfach gesagt geht es darum, „in Liebe mit seinem Körper zu sein“.

Geist

Es war für mich nicht einfach, mit meinem Fluss von Gedanken und alten Glaubenssätzen klar und zur meditativen Ruhe in meinem Kopf zu kommen. Auf meinem tantrischen Weg ist es grundlegende Aufgabe, ein liebevolles Bewusstsein zu entwickeln.  Der Ausdruck unserer geistigen Sexualität (sexuelle Phantasien) zeigt uns weitere zu erlösende Themen auf. Es gilt, seinen Geist mit den ureigenen auch sexuellen Licht- und Schattenseiten anzunehmen. Die Spiele und Dramen unseres Geistes sind Ausdruck unseres Egos, aber nicht Ausdruck unseres Selbst. Durch die Einnahme einer liebevoll beobachtenden Haltung können wir unser Selbst als reines Bewusstsein erfahren. Einfach gesagt geht es darum, „in Liebe mit seinem Geist zu sein“.

Seele

Tantra hat auch eine spirituelle Ebene. Die Seele ist unser Selbst bzw. unser göttlicher Funke. Mit ihr dürfen wir in dieser Welt allein als Individuen mittels unserem Körper und Geist Erfahrungen machen. Sie ist uns nur nicht bewußt. Wir können jedoch mit tantrischer Praxis und sexueller Energie ein Bewußtsein unseres Selbst entwickeln. Es steht uns frei, welche Erfahrungen wir machen möchten. Nichts muß perfekt sein und funktionieren – auch nicht wir. Es geht darum, mit einer liebevoll beobachtenden Haltung offen für die Botschaften unseres Körpers und Geistes zu sein und diese im Hier und Jetzt bewußt mit dem Herzen zu erfahren, um tiefere Erkenntnisse unseres Selbst als reines Bewußtsein zu bekommen. Wir dürfen uns dazu im Loslassen, nicht Anhaften sowie im widerstandslos durchlässig Sein üben, damit wir lernen, im Hier und Jetzt „mit Allem in Liebe und frei zu sein“ und unser Herz zu öffnen.

Mit heilsamer sexueller Energie

Tantra kann also ein Weg zu erfüllender ganzheitlicher Sexualität jenseits von einschränkenden Mustern und Dramen sein, indem man mit Herzensliebe an Körper, Geist und Seele arbeitet. Katalysator für diese Prozessarbeit ist die sexuelle Energie: Heilige sexuelle Energie. Das Geschenk davon ist Heilung im Sinne von „ganz Werden“ und tiefe Selbsterkenntnis sowie Selbstliebe. Auf dieser Ebene ist eine neue Sexualität auch in Verbindung mit anderen Menschen mit ekstatischen Erfahrungen von „no body“ und „no mind“ möglich. In diesem glückseligen Zustand erfahren wir unser Selbst als „in Liebe verbunden sein mit Allem“. Dann sind wir Liebe.

Text: Maya Maga

Webseite: www.tantra-bdsm.eu

Liebe sein
Markiert in:                

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.